Nikolaus-Weihnachten.de - Weihnachtsgeschichten, Weihnachtsgedichte, Weihnachtsbilder, ...
Impressum
  
   Weihnachtsgeschichten
   Weihnachtsgedichte
   Weihnachtslieder
  
   Weihnachtsbilder
   Weihnachtsgeschichte
   Weihnachtsmarkt
   Winterbilder
   Weihnachtsmotive
  
   Die
   Weihnachtsgeschichte
   Die
   Nikolauslegende

   Biefe an den
   Weihnachtsmann

   Weihnachten im Internet





Zwei Weihnachtsgeschichten

Weihnachtsmärchen von Sophie Reinheimer - Seite 2

[ zurück zum Anfang des Weihnachtsmärchen ]

"Ihr klaget, meine lieben Tannenkinderlein, dass es abends jetzt immer so dunkel um euch ist. Dass die Sonne so spät aufsteht und so zeitig schlafen geht und dass euch niemand Licht bringt in die dunkle Kinderstube.
Solange es Winter ist, muss ich schon diese Klagen von euch hören. Nun, höret: So wie euch, so ist`s vor vielen, vielen tausend Jahren auch einmal den Menschen ergangen. Damals, wisset - zu der Zeit, von der ich euch erzählen will - da war das alles noch ganz, ganz anders als jetzt. Da gab`s noch keine großen Städte und Häuser, da wohnten die Menschen noch auf freiem Felde, in niedrigen Hütten und Zelten. Und in den Hütten, wisst ihr - da brannte noch kein Gas und kein elektrisches Licht. Nein, die Menschen, die zu der Zeit lebten, die hatten fast kein anderes Licht als die Sonne.
Wenn nun der Winter kam und die Sonne immer früher schlafen ging und immer später aufstand, dann klagten die Menschen, gerade wie ihr, über die viele, viele Dunkelheit. Sie konnten es ja wohl verstehen, dass Frau Sonne nach all der vielen Arbeit im Sommer, nach dem Immerfrühaufstehen und Spätzubettgehen nun den Winter dazu benutzen wollte, sich erst einmal tüchtig auszuschlafen. Aber sie hofften doch recht sehr, dass das Ausschlafen nicht gar zu lange dauern werde; denn die Dunkelheit war doch zu schrecklich.
Und endlich war die Zeit gekommen, als Frau Sonne sich in ihrem weißen Wolkenbett umwendete, sich die Augen rieb und lächelnd sagte: "So, ihr lieben Menschenkinder, nun bin ich nicht mehr ganz so müde, nun kann ich wieder alle Tage ein bisschen früher aufstehen und ein bisschen später schlafen gehen, - freut euch nun wird`s allmählich wieder heller werden auf der Erde."
Da hättet ihr die Menschen aber mal sehen sollen; sie wussten sich vor Freude nicht zu lassen. Ihre Hütten schmückten sie mit grünen Zweigen aus, steckten Freudenfeuer an und kochten und brieten, sangen frohe Lieder und feierten ein großes Fest. Das Fest, das nannten sie das Fest der Wintersonnenwende. - - -

"Doch! Doch! - Ja, ja!" nickten die Bäumchen. Sie waren noch ganz erfüllt davon. Und etliche, die seufzten ganz leise.
"Passt auf - nun kommt aber noch das Schönste!" sagte Tannengroßvater. "Frau Sonne machte es nun alle Jahre so. Alle, alle Jahre - bis heute noch. Die erste Zeit im Winter, da schläft sie; schläft sich aus. Deswegen habt ihr sie jetzt auch so wenig gesehen.
Nun aber - nun ist wieder die Zeit, da Frau Sonne sich in ihrem weißen Wolkenbette umwendet und verspricht, wieder früher aufzustehen und länger aufzubleiben. Nun ist die längste Winternacht vorbei, und das Licht wird wieder auf die Erde kommen."
"Gr - Großvater - - woher weißt du das?"
"Großvater - da müssen wir ja ein Fest feiern!"
"Wir feiern ja eins", sagte der Tannengroßvater. "Weihnachten - so nennt man es heute. Es ist dasselbe wie das frühere Wintersonnenwendefest." - - -
"So? Soo? Aach - so?"
Es war ein großes Staunen in der Kinderstube. Ein Staunen und eine Freude. Und gerade in diesem Augenblick klang unten vom Dorfe herauf das Läuten der Glocken. So schön, so feierlich. "Die Weihnachtsglocken", sagte die Tannenmuhme; "hm, hm", und sie räusperte sich ein bisschen dabei.
"Sie läuten vor Freude, weil das Licht nun wieder in die Welt kommen wird; Tannenmuhme - nicht wahr?"
"Hm! Hm!" Die Muhme räusperte sich noch mal, ein bisschen stärker. "Ja", sagte sie dann. "Aber sie meinen noch ein anderes Licht."
"Noch - ein - anderes Licht?"
"Ja. - Hmm! Hmm!" Und zum drittenmal räusperte sich die alte Tannenmuhme, sah nach dem Großvater hinüber und schüttelte den Kopf.
Seite: Seite 1 - Zwei Weihnachtsgeschichten   Seite 2 - Zwei Weihnachtsgeschichten   Seite 3 - Zwei Weihnachtsgeschichten






Nikolaus-Weihnachten.de
copyright © 2006, camo & pfeiffer



Weihnachtsmärchen: Zwei Weihnachtsgeschichten